Um eine völlig neuartige projektbezogenen Zeiterfassung inklusive Live-Effizienzberechnung erweitert KAPA jetzt die neue Version seines Projektmanagement- und CRM-Systems KHD. Schon in der Vergangenheit war es bestechend einfach, Projektabläufe zu verfolgen, Aufträge zu verwalten und umfassende Kundenhistorien zu führen.

Durch die jetzt neu hinzugekommene Zeiterfassung wird auch die Nacharbeit, die projekt- oder kundenbezogene Abrechnung oder auch die Kalkulation zum Kinderspiel. Durch die direkte Einbindung in typische, bei der Auftragserfassung und -verfolgung anfallende Abläufe, geht keine Projektminute mehr verloren.

Seien Sie zu jedem Zeitpunkt über aufgelaufene Stunden und Stände informiert. Mobil oder am Arbeitsplatz.

Behalten Sie durch den neu hinzugekommenen grafischen Übersichtsbildschirm "The Wall" stehts den Überblick über aktuelle Kostendeckung und Effizienz Ihrer Fiirma. Das zusätzliche Mitarbeiterranking erhöht zudem die Motivation, die Tagesleistung verbessert sich schlagartig.

Wie auch bisher benötigt das KHD keinerlei Installation, läuft völlig systemunabhängig und ist weltweit online nutzbar.

Verschaffen Sie sich einen Überblick in unserer brandneuen und uneingeschränkten Demo im KHD-Bereich, in welcher Sie jedes Feature auf Herz und Nieren testen können. Am besten klicken Sie gleich HIER.

Lange lief das KZE bei unseren Kunden ohne Murren und es gab eigentlich keinen Grund, ein gutes Produkt zu verändern.

Aber auch wir haben uns Gedanken gemacht. Daher gibt es jetzt zwei nützliche Erweiterungen:

1. KZE wird mobil:

Durch die steigende Verbreitung von internetfähigen Telefonen und Android-Tablets ist der mobile Zugriff auf seine eigenen Daten Alltag geworden. Diesem Trend folgend, hat KAPA eine geräteunabhängige mobile Kopplung an das KZE geschaffen. Stets unser Leitbild "plattformunabhängig" im Auge, haben wir auf eine "App" verzichtet und bieten jetzt die Möglichkeit, über einen beliebigen Browser des Mobiltelefons direkt auf die Zeiterfassung zuzugreifen.

Hierbei bilden das stationäre KZE der Firma und das mobile KZE stets eine Einheit. Bei bestehender Datenverbindung meldet sich der Mitarbeiter mit seinen Anmeldedaten direkt im KZE an und bucht ein, aus oder um. Dabei können das mobile KZE, die zentrale Stempeluhr oder KZE-Webclients beliebig gemischt benutzt werden. Alle Geräte kennen durch die direkte Verbindung zur Datenbank zu jedem Zeitpunkt den aktuellen Status des Mitarbeiters und bieten die in Frage kommenden Auswahlen an. Auch das komfortable "Projekt fortsetzen" ist verfügbar. Desweiteren wird auf allen KZE-Abfrageplätzen und Stempeluhren der Status des Mitarbeiters in Echtzeit aufgefrischt.

Die Oberfläche des mobilen KZE besitzt ein personifiziertes Login und wurde schlank gehalten. Direkt nach dem Login bietet das System sofort dem Status entsprechende grosse Bedienknöpfe an, sodass man auch ohne Lesebrille sofort mit einer einzigen Berührung die richtige Aktion tätigen kann.

Zu den mobilen Möglichkeiten zählen weiterhin die direkte Auswahl aller im KZE angelegter Projekte sowie eine Mehrbenutzerfähigkeit für den Fall, daß mehrere Personen sich ein Gerät teilen.

Jeder im KZE angelegte Mitarbeiter muss im administrativen Teil gesondert und unabhängig vom restlichen KZE für die mobile Nutzung frei- bzw. abgeschaltet werden. Hierbei wird das Passwort durch den Mitarbeiter selbst verwaltet und verschlüsselt in der Datenbank abgelegt.

Eine Nutzung des mobilen KZE ohne direkte Datenverbindung ist jedoch nicht möglich!

Eine voll funktionsfähige Demo für das mobile KZE finden Sie unter http://demo.kapagmbh.de/kze-m_demo. Diese Demo ist interaktiv mit unserer KZE-Demo einsetzbar.

2. Unterprojekte:

Auf Kundenwunsch wurde die Projektverwaltung um Unterprojekte erweitert. Es ist jetzt möglich, zu einem Projekt Unterprojekte zu definieren, so dass z.B. mehrere Projekte zu einem Kunden zusammengefasst werden können. Wie auch Hauptprojekte lassen sich Unterprojekte  wahlweise als bezahlte oder unbezahlte Zeit definieren und können auf Schnellwahltasten gelegt werden.

 

Unsere Zeiterfassung erhält neue Features.
Ihre Mitarbeiter müssen nun nicht mehr zu Ihnen ins Büro gelaufen kommen und ihren Urlaub zu beantragen, sondern sie können diesen jetzt direkt bei ihrerer Anmeldung in der Zeiterfassung eintragen.

Eine weitere Erneuerung ist, dass Administratoren der Zeiterfassung nun die Arbeitszeiten in einer Exceltabelle einsehen können.
Sie sehen, wir ruhen nie und unsere Software auch nicht.

Wir entwickeln uns weiter und unser KHD natürlich auch!
Durch den Einsatz der neuen AJAX-Technlogie fanden diverse kleine und große Optimierungen statt. Zu den auffallendsten Änderungen zählen:

  • Kundensuche nach Telefonnummern, Postleitzahlen, Straßen und vieles mehr zu suchen.
  • Merkbare Beschleunigung des Programmablaufs durch optimierte Tabellensortierung.
  • Erheblich schnellere Abarbeitung von Suchanfragen.


Das Update steht unseren Kunden ab sofort im Rahmen des Softwareupdates zur Verfügung.
Interessenten finden eine uneingeschränkt lauffähige Online-Demo in unserem KAPA-Demoportal. Testen Sie so oft und so lange Sie wollen unter realen Bedingungen.